förderverein santa maria del apante e.V.

Spendenaufruf / Rundschreiben 2015

 
 
home
info
aktuelles
projekte
spenden
mitarbeiter
kontakt
satzung
links
   
Aircondition Pablo VI

Computerraum Pablo VI

Hamburg, 18.11.2015

Liebe Freunde und Förderer von «Santa María del Apante»,

in diesem Jahr 2015 gab es für unseren Förderverein personelle und „formale“ Veränderungen.
Erstmals seit Gründung des Vereins im Jahre 1992 hat es einen Wechsel im Vereinsvorstand gegeben. Rolf Hormanns ist nach 23 Jahren sehr engagierter Mitarbeit im Vorstand als stellvertretender Vorsitzender zurückgetreten. Immer wieder hat Rolf den Verein mit kreativen Vorschlägen, mitunter auch mit kritischen Beiträgen gefördert und auf Spur gehalten. Wir Vereinsmitglieder sind ihm für seine langjährige intensive Mitarbeit sehr dankbar. Selbstverständlich bleibt Rolf aktives Vereinsmitglied.

Am 7. Mai 2015 hat die Mitgliederversammlung dann Herrn Andreas Gärtner als neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2013 arbeitete Andreas Gärtner als Lehrer für Geschichte, Gemeinschaftskunde und Sport an einem Hamburger Gymnasium. Für seine neue Funktion in unserm Verein wünschen wir ihm eine glückliche Hand und viel Erfolg.
Als Folge des Personalwechsels ergab sich die Notwendigkeit, das Spendenkonto des Vereins bei der Hamburger Sparkasse nicht länger auf den Namen des Vorsitzenden lauten zu lassen, sondern ihm eine formal korrekte Bezeichnung zu geben. Ab sofort kann deshalb für Einzelspenden oder Daueraufträge das folgende Konto genutzt werden:

Kontoinhaber: Förderverein Santa Maria del Apante e.V.
IBAN DE55 2005 0550 1043 2347 21
BIC HASPDEHHXXX
Hamburger Sparkasse

Verhandlungen und Schriftwechsel mit der Sparkasse, mit dem Notariat und dem Finanzamt (Satzungsänderung) und mit dem Registergericht (Freistellungsbescheid) erforderten in diesem Jahr einen besonders großen Zeitaufwand.

Eine längere Erkrankung führte außerdem dazu, dass ich in diesem Jahr die übliche Projektinspektion vor Ort in Nicaragua erst relativ spät durchführen konnte. Vom 23. Oktober bis zum 17. November habe ich mich dort aufgehalten und zusammen mit unserer Vertreterin vor Ort, Milena Cruz etliche unserer Schulprojekte in verschiedenen Orten besucht. In die Tat umgesetzt haben wir dabei leider nur ein Projekt, den Kauf und die Installation von 2 Aircondition-Anlagen im Computerraum des Instituto Pablo VI in der Stadt La Paz Centro. Dies war möglich, weil wir im vergangenen Jahr mit unseren Spendenmitteln mehrere Klassenräume dieser Schule mit einer modernen Elektroeinrichtung ausgestattet hatten.

An Schulen in verschiedenen Ortschaften haben wir zunächst mündlich einige Projektanträge entgegengenommen. Dabei geht es unter anderem um die Reparatur oder Modernisierung von Sanitäreinrichtungen, die Bohrung eines Brunnens, den Kauf eines Wassertanks und - in einer Schule, die wir 2003 gebaut hatten - um eine sichere Einfriedung. Denn dort trafen wir neben Schülern und Lehrern eine Menge von Hühnern, Enten, Hunden und Schweinen an - ein mächtiges Hygieneproblem!

Den Schulträgern geben wir bis zum 10. Dezember Zeit für einen schriftlichen Antrag mit genauer Projektbeschreibung und Kostenvoranschlag und entscheiden im Vorstand dann nach Wichtigkeit und Dringlichkeit.

Liebe Freunde und Förderer, wie jedes Jahr weisen wir auch diesmal darauf hin, dass unsere jährlichen Kosten für Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit nicht höher sind als etwa 2% des jährlichen Spendenaufkommens. Reisen finanzieren wir immer privat.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung des Vereins und bitten, auch in diesem und im kommenden Jahr die Ziele des Vereins mit einer Spende zu fördern. Nähere Auskünfte über die Projekte und Aktivitäten des Vereins sind auf unserer Website www.nicaragua schulfoerderung.de zu finden.

Allen Spendern wünschen wir schon jetzt ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2016.


Albert Weber, Vorsitzender

Andreas Gärtner, stellv. Vorsitzender